Back button image Zurück

Faire Direct leicht erklärt: Mehr Verkäufe zu 0 % Provision

5. January 2024 | Herausgegeben von Faire

Twitter Share Icon Facebook Share Icon Linkedin Share Icon
Link Share Icon

Was ist deine effektivste Möglichkeit für mehr Wachstum auf Faire? Ganz klar, Faire Direct.

Faire Direct ist ein individueller Link samt unterstützender Tools, die dir helfen, deine Verkaufszahlen auf Faire zu steigern, und zwar provisionsfrei. Damit zeigen wir uns erkenntlich für die viele Zeit und Energie, die von Marken wie deiner in Beziehungen investiert wird – zu bereits aktiven genau wie zu potenziellen Kund*innen, die dadurch erst zu Faire kommen. 

Wenn Einzelhändler*innen über deinen Faire-Direct-Link einkaufen, profitieren alle. Du sparst die Provision und Einzelhändler*innen erhalten alle Vorteile des Einkaufens auf Faire wie das 60-Tage-Zahlungsziel (für berechtigte Einzelhändler*innen), kostenlose Rücksendungen für Erstbestellungen, einfache Online-Bestellprozesse und von Faire speziell für deinen Shop finanzierte Registrierungsangebote

Dieser kurze Leitfaden soll dir und deinem Team ermöglichen, den größtmöglichen Nutzen aus Faire Direct zu ziehen. 

Was bringt Faire Direct meiner Marke?

Faire Direct bietet viele Vorteile für Marken, das hier sind die wichtigsten fünf: 

  1. Konvertiere potenzielle zu aktiven Käufer*innen. Biete Faire-Vorteile wie das 60-Tage-Zahlungsziel für berechtigte Einzelhändler*innen und Gratis-Retouren bei Erstbestellungen, um neue Einzelhändler*innen zu Bestellungen bei deiner Marke zu motivieren, oder auch Nachbestellungen von Bestandskund*innen zu erzielen.
  2. Zahl 0 % Provision. Wenn ein*e Einzelhändler*in eine Beziehung gemäß unseren Faire-Direct-Richtlinien zu dir hat, bezahlst du für deren Bestellungen bei dir auf Faire niemals Provision.
  3. Verbesser deine Sichtbarkeit auf dem Faire-Marktplatz. Jede*r Einzelhändler*in, der*die über Faire Direct neu von dir auf unsere Plattform geholt wird, lässt unseren Algorithmus weiter lernen, welche Art von Einzelhändler*innen an deinen Produkten interessiert sind. Und wenn Bestandskund*innen über deinen Faire-Direct-Link bestellen, hinterlassen diese mit höherer Wahrscheinlichkeit eine positive Bewertung für deine Marke und schicken Artikel eher nicht zurück, was zwei wesentliche Faktoren für das Ranking deiner Marke auf dem Marktplatz sind.
  4. Steiger den Gesamtumsatz. Im Durchschnitt erzielen Marken, die Faire Direct nutzen, bis zu 4-mal mehr Umsatz auf Faire als Marken, die es nicht nutzen.1
  5. Vereinfache deine Geschäftsprozesse. Je mehr Einzelhändler*innen du auf die Faire-Plattform holst, desto stärker profitierst du von kostenlosen Faire-Services wie der Einzelhändler*innen-Verifizierung, Finanzierung und garantierter Bezahlung – und sparst Zeit und Geld dadurch.

5 Tipps, um Faire Direct bestmöglich zu nutzen

Mit diesen 5 Tipps können sich möglichst viele deiner Beziehungen zu Einzelhändler*innen für 0 % Provision qualifizieren. 

Das Teilen deines Faire-Direct-Links ist die beste und einfachste Möglichkeit, um aktive und potenzielle Kund*innen zum Einkaufen in deinem Faire-Shop zu motivieren. Hier findest du ein paar bewährte Methoden zur Umsetzung:

  • Gib deinen Link in deiner E-Mail-Signatur an und erwähne ihn in relevanten E-Mails an potenzielle Kund*innen.
  • Verbreite ihn in deinen Social-Media-Beiträgen und füg ihn zu deinem Profil hinzu.
  • Teil ihn in Nachrichten mit Kund*innen per SMS, WhatsApp, auf LinkedIn, Instagram, im Facebook Messenger usw.
  • Druck den QR-Code deines Links auf deine Visitenkarten und Marketing-Printmaterialien.

Du findest deinen Faire-Direct-Link und deinen QR-Code im Markenportal. Wenn Einzelhändler*innen, die noch nicht bei dir auf Faire bestellt haben, den Link anklicken und etwas bestellen, sind sie automatisch als Faire-Direct-Kund*innen qualifiziert und du zahlst keine Provision für ihre Bestellungen. 

2. Bette das Faire-Direct-Widget auf deiner Website ein. 

Jede Faire-Marke kann das Faire-Direct-Widget nutzen, das sich im Handumdrehen auf deiner Geschäfts- oder Großhandelswebsite einbetten lässt. Mit dem Widget werden die Vorteile und Anreize für das Bestellen auf Faire beworben und 24/7 interessierte, potenzielle Kund*innen angesprochen. Wenn Einzelhändler*innen das Widget anklicken, landen sie umgehend in deinem Faire-Shop. 

Genau wie bei deinem individuellen Faire-Direct-Link zahlst du keine Provision für Bestellungen, die über das Widget eingehen, sofern diese Einzelhändler*innen noch nicht bei dir auf dem Marktplatz bestellt haben. Im Durchschnitt erzielen Marken, die das Widget verwenden, 3-mal mehr Verkäufe als Marken, die dies nicht tun.2

3. Nutze deine E-Mail-Marketing-Tools 

Mit den E-Mail-Marketing-Tools von Faire lassen sich Einzelhändler*innen einfach segmentieren und mit personalisierten Inhalten ansprechen. Füge zunächst Kund*innen in deinem Faire-Portal hinzu. Versende dann regelmäßig zielgerichtete, maßgeschneiderte Nachrichten, in denen du die Vorteile des Einkaufens auf Faire bewirbst und deinen Faire-Direct-Link mitschickst. 

Viele Marken versenden beispielsweise eine E-Mail zur Ankündigung, dass sie jetzt auf Faire verkaufen, und bewerben darin die Vorteile für Einzelhändler*innen, wenn sie bei ihnen auf Faire bestellen (z. B. das 60-Tage-Zahlungsziel für berechtigte Einzelhändler*innen). Anschließend kannst du automatisierte Erinnerungs-E-Mails an Faire-Direct-Kund*innen versenden, die ihre Registrierung noch nicht abgeschlossen haben, oder die ihr Registrierungsangebot bei deiner Marke noch nicht eingelöst haben.

Damit sich potenzielle Kund*innen automatisch als Faire-Direct-Beziehung qualifizieren können, empfehlen wir die Kontaktaufnahme per E-Mail nur wenige Male im Monat, mindestens jedoch alle drei Monate. Dadurch behalten diese Kontakte deine Marke auf der Bildfläche, ohne dass deine Mails ungewollt als Spam aussortiert werden.

Außerdem raten wir dir, regelmäßig die Angaben all deiner Kontakte zu überprüfen und zu aktualisieren, um solche mit ungültigen E-Mail-Adressen, oder die das E-Mail-Abo gekündigt haben, auszusortieren. So bleibt deine Reputation als E-Mail-Absender*in positiv. 

4. Gewinne potenzielle Kund*innen persönlich mit der Faire-App für Marken

Marken wie deine treffen potenzielle Neukund*innen häufig persönlich auf Messen oder Networking-Events. Falls noch nicht geschehen, lad dir die Faire-App für Marken herunter. Alle Einzelhändler*innen, die du triffst und die noch nicht bei dir auf Faire bestellt haben, können einfach deinen Faire-Direct-QR-Code von der Faire-App scannen. Wenn sie innerhalb eines Jahres bei dir bestellen, sind diese Kontakte automatisch für 0 % Provision bei deiner Marke qualifiziert.

Wenn ein*e Einzelhändler*in deinen QR-Code scannt, kann er*sie entscheiden, dir Kontaktdaten zur Verfügung zu stellen, damit du dich anschließend einfach melden kannst. Wir empfehlen dir, alle persönlich getroffenen potenziellen Kund*innen per E-Mail anzuschreiben. Auf diese Weise machst du auf dich aufmerksam und kannst auf alle Vorteile hinweisen, die du über Faire Direct anbieten kannst. 

5. Druck deinen QR-Code auf Printmaterialien

Wir haben druckfertige Marketingmaterialien einschließlich Displays und Flyer, die schon den QR-Code zu deinem Link enthalten. Damit kannst du deinen Faire-Direct-Link mit potenziellen Kund*innen teilen und sie zu provisionsfreien Kund*innen konvertieren, auch wenn sie schnell weitermüssen und nicht direkt bestellen. Geh einfach in dein Markenportal und klick auf den Tab „Persönlich“ in der Navigationsleiste oben, um loszulegen. 


Marken jeder Größe und Kategorie verlassen sich auf Faire Direct, um noch mehr Verkäufe zu erzielen und somit ihr Geschäft voranzubringen. Um loszulegen, teil einfach den individuellen Link deiner Marke. 

Um mehr über die Faire-Direct-Richtlinien und die von Faire finanzierten Registrierungsangebote für neue Einzelhändler*innen zu erfahren, schau in unserem Helpcenter vorbei.

Fußnoten:

  1. Basierend auf Marken, die zwischen dem 1. Januar 2023 und dem 30. September 2023 ihre Aktivität aufnahmen und Faire Direct innerhalb ihrer ersten 30 Tage nutzten, im Vergleich zu Marken, die Faire Direct innerhalb ihrer ersten 30 Tage nicht nutzten. ↩︎
  2. Basierend auf Marken, die zwischen dem 1. Januar 2023 und dem 30. September 2023 ihre Aktivität aufnahmen und das Faire-Direct-Widget innerhalb ihrer ersten 30 Tage nutzten, im Vergleich zu Marken, die Faire Direct innerhalb ihrer ersten 30 Tage nicht nutzten. ↩︎

Weitere Artikel in Verkaufen

Rechnungsstellung für Kleinunternehmer*innen

CTA Image

Lesen

CTA Hover Image

Kreative Ideen für den Weihnachtsmarktstand

CTA Image

Lesen

CTA Hover Image

Trends im Einzelhandel: Die Zukunft des Einkaufens

CTA Image

Lesen

CTA Hover Image

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um das Neueste von Faire zu erhalten!

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Ihre Daten bei Faire verwenden und schützen. Datenschutz bei Faire
Geben Sie Ihre Daten ein, um den kostenlosen Bericht herunterzuladen
Geschafft! Überprüfen Sie Ihre E-Mails, um Ihren Download abzuschließen.