Back button image Zurück

Welche Produkte verkaufen sich am besten?

28. May 2024 | Herausgegeben von Faire

Twitter Share Icon Facebook Share Icon Linkedin Share Icon
Link Share Icon
Welche Produkte verkaufen sich am Besten - eine Frau im roten Kleid setzt wieße Kerzen auf einen braunen Tisch.

Welche Produkte sich gut verkaufen, ist nicht immer einfach zu erahnen. Verkaufen sich deine Lavendelkerzen sehr gut, kann es sein, dass sich andere Lavendelprodukte oder weitere Kerzen auch gut verkaufen. Aber es ist nicht immer so einfach.

Um genauere Infos dazu zu erhalten, musst du dich etwas durch deine Verkaufszahlen, Verkaufsberichte und Daten deiner Kund*innen wühlen sowie Trendforschung betreiben und lernen, wie man generell nach gut verkaufbaren Produkten suchen kann. 

Wie man Top-Seller identifiziert

Verkaufsdatenanalyse: Überprüfe regelmäßig deine Daten. Monatlich, vierteljährlich und ganzjährig, um herauszufinden, welche Produkte sich am besten verkaufen. Analysiere deinen Umsatz und die Anzahl der verkauften Einheiten und Produkte. Denke an deine Gewinnspanne. Es ist nicht immer das Produkt mit dem höchsten Umsatz, das den meisten Gewinn bringt. Achte also bei der Analyse auf Details.

POS-Systeme: Moderne Point of Sale Systeme (POS) können detaillierte Verkaufsberichte generieren, die dir helfen, Bestseller zu identifizieren. Diese Systeme können dir Daten wie Verkaufsmengen, Umsatz nach Produkt und Kundenpräferenzen in einer guten Übersicht liefern. Inventar und Bestellungen bei Faire werden übrigens automatisch mit Shopify synchronisiert. Diese Daten sind eine Goldgrube an Informationen, um die Leistung deiner Produkte zu verfolgen und die Top-Performer damit zu ermitteln.

Feedback: Ganz wichtig ist es auch, die Rückmeldungen deiner Kund*innen auszuwerten und immer gut zuzuhören. Sie können dir direkt sagen, welche Produkte sie am liebsten mögen und warum. Bewertungen, Kommentare und Gespräche im Geschäft oder Kommentare auf Social Media können wertvolle Hinweise liefern. Vielleicht lohnen sich regelmäßige Umfragen via Online-Formular oder App für dein Business.

Bestandsmanagement: Beobachte den Lagerbestand und achte darauf, nach welchen Produkten häufig gefragt wird und was schnell ausverkauft ist. Welche Produkte musst du am häufigsten nachbestellen und was sind deine Ladenhüter? Indem du Produkte mit hohem Lagerumschlag identifizierst, kannst du sicherstellen, dass du immer genügend Bestand von den beliebtesten Artikeln hast und gleichzeitig Überbestände vermeidest.

Wettbewerbsanalyse: Analysiere die Angebote deiner Konkurrent*innen, um zu sehen, welche Produkte sie verkaufen und zu welchen Preisen. So kannst du sehen, ob es Artikel gibt, die du gar nicht anbietest, aber die vielleicht für deine Kund*innen interessant sein könnten.

Trends: Was ist gerade gefragt? Worüber sprechen die Influencer auf TikTok und was war auf dem letzten Faire Market besonders beliebt? Check auch Publikationen speziell für deine Branche und Blogs, wie zum Beispiel den Blog auf Faire. Shopify hat für 2024 einen umfangreichen Trendreport erstellt, womöglich auch eine gute Quelle für deine Recherche. Auch mit kostenlosen Hilfsmitteln wie Google Trends kannst du sehen, was gerade gesucht wird oder wie oft nach bestimmten Produkten gesucht wird. 

Saisonalität: Berücksichtige auch saisonale Ereignisse und spezielle Events. Produkte, die sich zu bestimmten Zeiten des Jahres besonders gut verkaufen, können auch zum Bestseller werden. In Deutschland gehören Produkte rund ums Thema Fußball, speziell zur EM oder WM und natürlich zum Oktoberfest immer zu den Top-Sellern. 

Flexibilität: Manche Tendenzen sind kurzlebig und deine Bestseller können sich im Laufe der Zeit oder über Nacht ändern. Sei bereit, dein Angebot immer wieder anzupassen und zu reagieren. Nachfragen und Wünsche deiner Kund*innen verändern sich im Nu. 

Durch eine Kombination dieser oben genannten Punkte kannst du dir ein umfassendes Bild machen und beantwortest viele deiner Fragen: Welche Produkte verkaufen sich am besten? Welche Produkte sind gerade im Trend? Was sind die Bestseller in meiner Branche? Mit diesen Infos und den Antworten kannst du dann nicht nur dein Produktangebot, sondern auch deine Marketingstrategie und deine Preisgestaltung optimieren.

Vereinfachte Produktsuche auf Faire

Bei Faire kannst du online bei über 100.000 Marken einkaufen und nach verschiedenen Produkt-Tags suchen wie zum Beispiel „Neuheiten in Deutschland“. Du kannst Produkte nach bestimmten Werten sortieren wie „Umweltfreundlichkeit“, „Nicht auf Amazon erhältlich“ oder checken, was alles „Bio“ ist. Bei Faire wird dir außerdem eine flexible Zahlungsbedingung angeboten. Du kannst jetzt direkt mit dem Einkauf loslegen und erst 60 Tage später bezahlen – ohne Zinsen. Und nicht vergessen, für Erstbestellungen gibt es kostenlose Rücksendemöglichkeiten. Das macht das Testen von verschiedenen neuen Produkten nun wirklich einfach. Bis gleich beim Shoppen auf Faire!

Weitere Artikel in Einzelhandel

Rechnungsstellung für Kleinunternehmer*innen

CTA Image

Lesen

CTA Hover Image

Kreative Ideen für den Weihnachtsmarktstand

CTA Image

Lesen

CTA Hover Image

Trends im Einzelhandel: Die Zukunft des Einkaufens

CTA Image

Lesen

CTA Hover Image

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um das Neueste von Faire zu erhalten!

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Ihre Daten bei Faire verwenden und schützen. Datenschutz bei Faire
Geben Sie Ihre Daten ein, um den kostenlosen Bericht herunterzuladen
Geschafft! Überprüfen Sie Ihre E-Mails, um Ihren Download abzuschließen.